Pizza

Food Mittagessen

Pizza

Ab und zu überkommt mich die Lust auf Pizza. Nun soll sie ohne tierische Produkte und auch noch glutenfrei sein. Herausforderung! Aber ich denke, dass dieses Rezept super geworden ist 🙂

Da es bei glutunfreiem Mehl genau auf die richtige Mischung ankommt habe ich bei diesem Rezept mal auf eine fertige Mehlmischung zurück gegriffen. Ich werde es auch mal mit einer eigenen Mischung testen, wenn dies gelingt lasse ich es euch wissen!

Damit der Teig nicht zu trocken wird beim backen ist es wichtig die Tomatensoße gut zu verteilen und auch bis zum Rand zu streichen.

Ich habe nur Beispiele gegeben, womit die Pizza belegt werden kann, deiner Kreativität und deinem Geschmack sind da keine Grenzen gesetzt!

Den Pizzaschmelz kann man als optional sehen. Ich finde er sieht optisch toll aus besteht allerdings hauptsächlich aus Kokosöl. Hast du also keinen zu Hause oder magst ihn nicht funktioniert das Rezept auch super ohne!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten

Trockene Zutaten

230 gGlutenfreie Mehlmischung*
80 gBuchweizenmehl
1/2 ELSalz
1 ELBackpulver
1 ELTrockenhefe

Feuchte Zutaten

200 gWasser (handwarm)
2 ELOlivenöl
1 TLAhornsirup

Pizzabelag

1 TütePizzaschmelz
1 DoseKidneybohnen
1Zwiebeln (rot)
1 DoseMais
1 DoseAnanas (im eigenen Saft)
1Paprika
5Champignons
5Tomatensoße

Zubereitung

1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen

2. Wasser unterrühren, Olivenöl ebenfalls

3. Teig für gute 5 Minuten kneten, am besten mit einer Küchenmaschine**
Solle der Teig zu trocken sein, gib vorsichtig etwas Wasser hinzu

4. Teig mit einem feuchten Küchentuch / Geschirrtuch abdecken und 1 Std. Ruhen lassen

5. Teig in der Hälfte Teilen und auf Backpapier ausrollen

6. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

7. Mit Tomatensoße bestreichen und nach belieben Belegen

8. 25 Minuten backen (je nach Bräunungsgrad länger / kürzer)

Anmerkungen

*Glutenfreie Mehlmischungen gibt es fertig zu kaufen. Sie erhalten neben glutunfreiem Mehl oft noch eine Sorte Stärke und ein Bindemittel, da Gluten fehlt.

* Ich nutze eine Küchenmaschine, mit Edelstahlschüssel und Knethaken, die Teig kneten kann. Es geht aber auch ein Handrührgerät mit Knethaken oder mit den Händen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.